Dienstag, 11. April 2017

On Stage

Nach dem spannenden Studieren der Auslaufliste gestern könnt ihr euch heute entspannt zurücklehnen und meinen Bericht vom noch spannenderen Wochenende in Amsterdam (für mich zumindest 😉) lesen.

Wer mag holt sich vielleicht noch schnell etwas zu trinken ... denn heute wird es etwas länger...😉

Am Donnerstag morgen haben Angelika, Tanja und ich uns gemeinsam auf den Weg nach Amsterdam gemacht. Die Autofahrt dauerte gar nicht lange, denn bei soviel Spannung und Vorfreude hat man sich viel zu erzählen und merkt gar nicht, wie die Zeit vergeht.
Schwupdiwup waren wir in Amsterdam und konnten unser Auto in der Tiefgarage des Hotels im World Trade Center parken.
Hier sollte es die nächsten drei Tage sicher abgestellt sein, denn wir haben in Amsterdam wahrhaftig alles zu Fuß erledigt... 😊

Unsere Zimmer konnten wir noch nicht beziehen, aber für einen kurzen Zwischenstop zum Frisch machen war noch genug Zeit.
Dann ging es - wie schon berichtet - zu Fuß zum Rai, in dem On Stage Live stattfand. Unser Weg vom Hotel zum Congresscenter führte durch einen schönen Beatrixpark, in dem wir unsere Fußmärsche wirklich genießen konnten:





Nach knapp 15 Minuten kamen wir am Veranstaltungsort an:


Schon in den Warteschlagen zum Abholen unserer On Stage Taschen, gefüllt mit dem Namensschild, einem neuen Stempelset, Kugelschreibern, Notizblöckchen und einen Planer, traf man "alte" und neue Bekannte und es wurde auch gleich geswappt.



Wir hatten uns noch gar nicht richtig sortiert, da lief Sara Douglass, CEO von Stampin' Up!, an uns vorbei und lies sich immer wieder mit Demos vor der großen Fotowand ablichten.
Natürlich haben auch Angelika, Tanja und ich um ein solches Fotos gebeten:


Ein toller Start in den Tag - in On Stage Live!!!

Pünklich um 13:30 Uhr konnten wir zum ersten Mal den großen Saal betreten ...


Und um 14 Uhr wurden wir dann von Sara Douglass persönlich und ihrer Mutter Shelli Gardner per Viedeobotschaft herzlich begrüßt.


Sara ließ uns danach auch gar nicht mehr lange warten und so konnten wir kurz nach Veranstaltungsbeginn den heißersehnten neuen Katalog in den Händen halten: 



Nach einer Stöberpause bekamen wir gleich am Donnerstag erste Vorführungen mit den neuen Produkten und auch Freitag und Samstag kamen weitere Vorführungen hinzu, die die Wuschliste stetig weiter wachsen ließ und nach wie vor weiter wachsen lassen... 

Gegen 17 Uhr war die Hauptveranstaltung dann für den ersten On Stage Tag beendet und wir haben uns auf den Weg Richtung Hotel gemacht. 
Nach dem Beziehen unserer Zimmer war unser Hunger dann recht groß und so kehrten wir in einem Lokal direkt in der Nähe ein.
Gemütlich und bei einer leckeren Pizza ließen wir den Tag Revue passieren. 


Später im Hotelzimmer war dann aber noch nicht an Schlafen zu denken, denn der neue Katalog lag am Bett und trotz recht schummrigen Lichts (gute Lese-Beleuchtung fehlte leider im Hotel) musste dieser erst noch einmal genauer durchgeblättert werden...

Ich glaube, ich mache an dieser Stelle erst einmal Schluss und berichte morgen weiter.

Liebe Grüße,

Nadja


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen